Kommunales Kino
Renaud Barret

System K // Film

Frankreich/Kongo

Fr 03.06.22, 19:30 - 21:15 Uhr, OmeU
Einführung:
Neriman Bayram

Veranstalter: Kommunales Kino, Urachstr. 40, 79102 Freiburg, Karten & Info: www.koki-freiburg.de

Alte Patronenhülsen, Plastikmüll, Elektroschrott, Wachs, Blut, Macheten und oder ihre eigenen Körper – den Materialien, die von den in dem Dokumentarfilm System K porträtierten Straßenkünstler_innen verwendet werden, sind keine Grenzen gesetzt. Sie agieren jenseits des Mainstreams und des Kunstmarkts und nutzen die Straßen der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa als subkulturelle Bühne für Ihre Performances, Skulpturen und bewegte Bilder.

Ihre Kunst: spektakulär und hochpolitisch. Deshalb drohen den avantgardistischen Künstler_innen nicht selten Verhaftungen, Geheimdienstverhöre, wenn nicht sogar Folter. Sie befassen sich mit kritischen Themen wie Ausbeutung, Korruption, der Privatisierung von Wasser und kollektiven Traumata und prangern diejenigen an, die davon profitieren.  Der Dokumentarfilmer Barret zeigt Kinshasa, eine Metropole, in der Kunst als unerschwinglicher Luxus gilt, als Standort einer leidenschaftlichen und vitalen Subkultur, die die Stadt als ihre Bühne begreift.

Frankreich/Kongo, 2019, 94 Min. OmeU

Regie: Renaud Barret