Als mobile Produktion buchbar
Theater im Marienbad

Die wärmsten Jahre // Klassenzimmerstück

Deutschland

Aus den Häusern - Theater im Marienbad

99% Weltretten | 20% Inkonsequenz | 100% unterwegs

Fr 27.05. - Fr 03.06.22  Mehr Informationen zur Buchung

Als mobile Produktion zu Buchen für Schulen, Vereine, Quartiertreffs, usw... Anfragen beim Theater im Marienbad unter 0761 13 79 721

Schmelzende Pole, glühende Wälder, sterbende Arten – Szenarien, wie die Klimakrise unseren Planeten in naher Zukunft verändern wird, sind zahllos. Unüberschaubar scheint auch die Fülle an Optionen, sich diesem globalen Problem zu stellen. Was können wir konkret tun? Wie unsere Freiheit bewahren, ohne egoistisch zu sein? Warum haben wir manchmal solche Lust, genau das zu tun, von dem wir wissen, dass es schadet? Warum reagieren die Mächtigen nicht und was ist im Kampf um Klimagerechtigkeit erlaubt?

Der Schauspieler Benedikt Thönes begibt sich als Klimawandler auf die Suche nach einem richtigen Leben in einer gefährdeten Welt. Er trifft auf seiner Reise Aktivist*innen, Politiker*innen, Unternehmer*innen und eine Pfütze. Wie kehrt er zurück? Ein bisschen schlauer, ein bisschen grüner? Oder radikal verändert?

Regie: Jana Vetten
Dramaturgie: Lisa Blitz, Sonja Karadza
Bühnenbau: Emily Bourley, Bernhard Ott

Es spielt: Benedikt Thönes

www.marienbad.org

„Die Frage, wie man vom Klimawandel und all dem erzählt, was er mit sich bringt, plagt nicht nur Theaterschaffende. […] Ist man zu apokalyptisch, erzeugt man Resignation, ist man optimistisch, könnte es naiv wirken. Die wärmsten Jahre erlauben beides, einerseits deutet der Titel an, dass wir sie hinter uns lassen könnten, andererseits zeigen sie die Widersprüche unserer derzeitigen Situation auf.“

- Annette Hoffmann, Badische Zeitung