Tanz und Theater

Internationales Festival Freiburg

Veranstaltung

Kommunales Kino

Eintrittspreise erfragen Sie bitte beim Veranstalter

Mr. Gaga

Foto: Gadi Dagon

Eintrittspreise

Eintrittspreise erfragen Sie bitte beim Veranstalter
  • 19:30 Uhr im Kommunales Kino

    Online Kartenkauf momentan nicht möglich

  • 19:30 Uhr im Kommunales Kino

    Online Kartenkauf momentan nicht möglich

  • 19:30 Uhr im Kommunales Kino

    Online Kartenkauf momentan nicht möglich

  • 21:30 Uhr im Kommunales Kino

    Online Kartenkauf momentan nicht möglich

Preisgekrönter Dokumentarfilm zum Tanz- und Theater - Internationales Festival Freiburg (28. April bis 14. Mai)

PREVIEW: Der Termin am 11.5. ist eine Preview und die Besucher werden einige der ersten Personen sein, die Mr Gaga in deutschen Kinos sehen!!!

Am 12. Mai 2016 ist dann der offizielle Kinostart des einzigartigen Tanz-Dokumentarfilms MR GAGA. Der internationale Festivalhit beleuchtet mit Bildern von atemberaubender Schönheit und intensiver Sinnlichkeit das außergewöhnliche Leben und Arbeiten des weltbekannten Star-Choreographen Ohad Naharin. Mit MR GAGA erblickt nach Wim Wenders Megaerfolg PINA endlich wieder ein einzigartiger Tanzfilm das Licht der Leinwand. Lassen Sie sich verzaubern und entführen in die Welt der komponierten Bewegung.

Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: „Gaga“. Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, „Gaga“ sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten.

Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann („Paper Dolls“, „I Shot My Love“ und „Who’s Gonna Love Me Now?“) zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer „Mr. Gaga“ wirklich ist.

Regie: Tomer Heymann / Israel 2016 / 100 Min.

Weitere Informationen und Tickets unter:

Kommunales Kino

In Kooperation mit Tanz und Theater – Internationales Festival Freiburg
www.tanzundtheaterfestival.de