Tanz und Theater

Internationales Festival Freiburg

Veranstaltung

Theater Freiburg

Preiskategorie 1

ROSAS / Anne Teresa De Keersmaeker, BE

Foto: Anne Van Aerschot

Eintrittspreise

Preiskategorie 1

“Verklärte Nacht” basiert auf Arnold Schönbergs spätromantischer Kammermusik für Streicher und dem gleichnamigen Gedicht von Richard Dehmel. Im dichten Gewebe einer expressiven Musik und ihrem aufs Äußerste verfeinerten Zusammenklang der Töne spiegelt sich die Dramatik von Dehmels Gedicht.
Ein Paar geht im Mondlicht durch die Nacht. Die Frau erwartet ein Kind von einem anderen Mann, der Liebhaber aber verzeiht.

Anne Teresa De Keersmaeker sieht „Verklärte Nacht“, als Teil einer Recherche zwischen formalem und narrativem Tanz. Was De Keermaeker hier zeigt, kann man in der Form durchaus eine wunderbare Hommage an Pina Bausch nennen.

Die Inszenierung war ursprünglich choreografiert als Ensemblestück sowie als Teil eines Schönberg-Abends für die Brüsseler Oper La Monnaie. In der Neubearbeitung von 2014 als Pas de deux treten der narrative wie auch der musikalische Aspekt stärker in den Vordergrund. Wie bereits in anderen Choreografien konzentriert sich Anne Teresa De Keersmaeker in “Verklärte Nacht” auf sensible Übergangszustände zwischen Hell und Dunkel, zwischen Bewegung und Musik. Dehmels Gedicht und das emotionale Wechselbad der Protagonisten klingen im Schwanken der Musik zwischen Nähe und Gestik nach. Ein wunderbar getanztes Duett.

Premiere, 2014, Ruhrtriennale
„Wie sie choreografische Leitmotive setzt, auf die dramatischen Bögen von Arnold Schönbergs Komposition reagiert und die Duo-Formationen immer wieder überraschend auflöst - das ist meisterhaft, und befragt in seiner perfekten Organisiertheit auch das klischierte Gestenvokabular von romantischen Pas de deux. So setzt sich letztlich eben doch wieder die De Keersmaeker-typische Ordnungsdisziplin durch – selbst in einer nächtlichen, schöntraurigen Lovestory.“ Deutschlandfunk (Nicole Strecker)

DAUER: 45 min.
CHOREOGRAFIE: Anne Teresa De Keersmaeker | Rosas
TANZ: Carlos Garbin, Nordine Benchorf, Samantha van Wissen
MUSIK: Arnold Schönberg, Verklärte Nacht, op. 4, New York Philharmonie dirigiert von Pierre Boulez
LICHTDESIGN: Luc Schaltin, Anne Teresa De Keersmaeker
KOSTÜME: Rosas | Rudy Sabounghi
MUSIKDRAMATURGIE: Georges-Elie Octors, Alain Franco
KÜNSTLERISCHE KOORDINATION UND PLANUNG: Anne Van Aerschot
TECHNISCHE LEITUNG: Joris Erven
TECHNIKER: Joris De Bolle