Tanzfestival
• Startseite
• Programmübersicht
• Editorial
• Grußwort
• Kartenservice/Anfahrt
• Dank an ...
• Impressum

 

 

‹zurück›

Sol Picó

 Sol Picó (Barcelona, Spanien)
 
 

Samstag, 25. März (Online Karten erwerben)
20 Uhr

 

 

Sechs Tänzerinnen zeigen entfesselndes Tanztheater, auf Suche nach dem "Universum Frau", widmen sie sich dem Entwurf und der Zerstörung eines Frauenbildes.
Hure trifft Hausfrau und Barbie das Tor. Badenixen robben um die Wette als huldigten sie Esther Williams, und eine auf roter Spitze getanzte Fiesta Flamenca feiert "La Dona Manca o Barbi-Superestar", die unvollständige Frau oder Barbie-Superstar. Sechs Weibsbilder betreten amazonengleich die Szenerie über eine steile Treppe, als kämen sie von Bord eines Fliegers, der sie für 60 Minuten auf Mutter Erde entlässt, um uns Menschenkindern einen Heidenspaß zu bereiten: mediterran leicht, temporeich, mit Anleihen aus der bildenden Kunst, aus Comic Strip, Film, Musikgeschichte und Tanztradition - und mit ausgeprägtem Hang zum Spieltrieb. Entfesseltes Tanztheater auf höchstem darstellerischem und choreografischem Niveau.
SOL PICÓ, die Choreographin, ist energiegeladen, herausfordernd, sensibel und maßlos. Sie weiß um die Erotik des ausdrucksvollen Spiels und ist bekannt für expressive Bühnenarbeit. Ihr Stil basiert auf Kraft, Tempo, Drehungen, dem Aufbrechen von Körperlinien sowie ihrem sehr speziellen Einsatz von Spitzentanz.
"Abgedrehte Amazonen.... und immer strahlen ihre Tänzerinnen eine fast animalische Energie aus, einen extrem selbstsicheren Anarchismus - mit dem Sol Picó treffgenau alle Mainstream-Frauenbilder aufs Korn nimmt, über den Haufen rennt. Ihre Musik-Performance ist ein Stück spanische Avantgarde-Kultur, ein schrilles Patchwork aus Elektro- und Bühnentechnik, Tanz, Musik und Satire: hinterrücks explosiv und allürefrei gesellschaftskritisch."
(Rheinische Post)

 
Künstlerische Leitung, Choreographie:

Sol Picó

  Dramaturgie:  

Txiki Berraondo

  Tänzerinnen:  

Ina Criado, Iva Horvat, Lola López Luna, Maribel Martínez, Anna Roblas, Maria Stamenkovic Herranz

  Choreographie Assistenz:  

Gema Díaz

  Musikalische Leitung:  

Ireia Tejero

  Elektronischer Sound:  

Carlos López

  Licht:   Sylvia Kuchinow
  Bühne:   Kike Blanco and Joan Manrique (La Viuda)
  Puppe:   Nico Nubiola
  Kostüme:   Valeria Civil / Susana Prat
  Sound:   Gat
  Foto/Poster:   Joan Manrique
  Ensemble Fotograf:   Consuelo Bautista
  Produktion Assistenz:   Dominique Bernat
  Produktion:   Pía Mazuela

Eine Produktion von Sol Picó, koproduziert durch das Teatre Nacional de Catalunya (TNC) und in Zusammenarbeit mit COPEC